Mo, 20. August 2018

Völlig hilflos

18.04.2015 20:44

Red Bull Salzburg überrollt Wiener Neustadt

Titelverteidiger Red Bull Salzburg hat seine Pflicht am Samstag in der Bundesliga souverän erfüllt. Der Tabellenführer besiegte den Abstiegskandidaten Wiener Neustadt zu Hause mit 6:0. Der Vorsprung auf den ersten Verfolger Rapid beträgt damit sieben Runden vor Schluss weiterhin sechs Punkte. Die Neustädter dagegen rutschten hinter die Admira, die gegen Altach ein 2:2 erreichte, auf den letzten Tabellenplatz.

Salzburgs elfter Sieg in Serie gegen die Niederösterreicher war nie in Gefahr. Kapitän Jonatan Soriano traf im Doppelpack (61., 67.). Die weiteren Tore erzielten Naby Keita (28.), Valon Berisha (32.), Marcel Sabitzer (66.) und Martin Hinteregger (93.). Wiener Neustadt liegt nach der fünften Niederlage in Serie punktegleich mit der Admira auf dem Abstiegsplatz, hat aber eine bereits um 13 Treffer schlechtere Tordifferenz.

Salzburg-Trainer Adi Hütter setzte im ersten von acht "Endspielen" um die Meisterschaft, wie er sie bezeichnet hatte, auf dieselbe Offensivformation wie zuletzt im Schlager bei Rapid (3:3). Berisha dürfte sich links im Mittelfeld endgültig einen Stammplatz erkämpft haben. Der Norweger traf wie schon vergangene Woche in Wien.

Tore nur eine Frage der Zeit
Die Salzburger kontrollierten das Spiel von Beginn an, blieben vorerst aber harmlos. Ein erster Schuss von Benno Schmitz wurde zu einer sicheren Beute von Schierl, der den gesperrten Thomas Vollnhofer im Neustadt-Tor vertrat (18.). Der Druck der Bullen nahm aber zu. Die Belohnung folgte durch Keita, der nach einer von ihm selbst lancierten Aktion etwas glücklich wieder an den Ball kam und sein viertes Ligator im Frühjahr erzielte.

Berisha legte nach Pass von Schmitz nach. Die Salzburger vergaben noch vor der Pause mehrere Großchancen auf das 3:0. Lazaro scheiterte aus guter Position ebenso an Schierl (33.) wie Peter Ankersen nach Zuspiel von Kapitän Jonatan Soriano (41.). Der Salzburger Akademie-Absolvent Schierl war auch bei einem Schuss von Sabitzer auf dem Posten (37.).

Wiener Neustadt völlig ungefährlich
Die Neustädter wurden nicht wirklich gefährlich - daran änderte sich auch nach Seitenwechsel nichts. Hinteregger köpfelte nach einem Corner von Schmitz an die Latte (57.), ehe Soriano groß aufspielte. Der Spanier traf erst per Freistoß aus halblinker Position und danach nach Vorarbeit von Sabitzer ins kurze Kreuzeck. Dazwischen servierte er Sabitzer im Konter auch noch das 4:0.

Soriano hält nun bereits bei 23 Toren gegen seinen Lieblingsgegner aus Wiener Neustadt, sieben alleine in dieser Saison. Die Schützenliste führt der 29-Jährige mit 26 Treffern an. Nur zwei mehr hat Wiener Neustadt in dieser Saison bisher erzielt. Eine echte Chance, das Torkonto aufzubessern, gab es in Salzburg nicht. Stattdessen schlug Hinteregger nach einem Gestocher aus kurzer Distanz in der Nachspielzeit noch einmal zu. Schierl musste sich auch noch gegen Lazaro (78.) und den eingewechselten Massimo Bruno (92.) auszeichnen.

Die Salzburger spielten nach acht Ligaspielen mit Gegentreffer erstmals wieder zu Null. Gegen Wiener Neustadt sind sie bereits 17 Partien ungeschlagen, das Torverhältnis bei den jüngsten elf Siegen gegen die Niederösterreicher lautet 52:5. Die Neustädter sind bereits sechs Runden sieglos und bleiben das schwächste Auswärtsteam der Liga.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International
Europa-League-Play-off
Fan-Randale: Rapid-Gegner Bukarest droht Strafe
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix
Drohung aus Hoffenheim
MEISTER! Nagelsmann sagt den Bayern den Kampf an
Fußball International
„Viel Luft nach oben“
Trotz 4:0: Letsch kritisiert Austria-Defensive
Fußball National
krone.at-Sportstudio
Wundenlecken bei Rapid, Sexismus in Lazio-Kurve
Video Sport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.