Sa, 18. August 2018

Wilhelm Krautwaschl

17.04.2015 16:00

Neuer Bischof mit vollem Terminplan

Donnerstag Mittag, Punkt 12 Uhr, hatte das lange Warten auf das neue Oberhaupt der Katholischen Kirche in der Steiermark auch offiziell ein Ende: Via Bulletin wurde Wilhelm Krautwaschl zum 58. Diözesanbischof von Graz-Seckau ernannt. Sein Terminplan ist schon randvoll.

Am Donnerstag, Punkt 12 Uhr, hat das lange Warten auf das neue Oberhaupt der Katholischen Kirche in der Steiermark auch offiziell ein Ende: Via Bulletin wird Wilhelm Krautwaschl zum 58. Diözesanbischof von Graz-Seckau ernannt. Entsprechend groß ist die Erleichterung bei den Kirchenstellen, aber auch bei vielen Gläubigen: Termine wie die Bischofsweihe (am 14. Juni) und Medientermine, die bis zu diesem Zeitpunkt nur unter Vorbehalt vereinbart wurden, können jetzt fixiert werden. Aus dem fröhlichen „Willi“, wie ihn alle in der Diözese nennen, ist „Bischof Wilhelm“ geworden!


Große Freude herrscht darüber im Augustinum, wo der „Willi“ bisher als Regens fungiert hatte: Kurz nach Mittag findet für ihn ein Segensgottesdienst statt, in dessen Rahmen er offiziell verabschiedet wird. Umarmungen, der eine oder die andere Jugendliche – gut 600 sind gekommen – hat nasse Augen. Um 13.45 Uhr bereiten ihm dann Diözesan-Administrator Heinrich Schnuderl und die Mitarbeiter des Bischöflichen Ordinariates auf dem Bischofplatz einen überaus herzlichen Empfang. Während der neue Bischof lächelnd die Gasse hinuntereilt, klingt es aus gut 100 Kehlen: „Viel Glück und viel Segen auf all deinen Wegen!“ Der hemdsärmelige Geistliche lässt es sich nicht nehmen, jedem einzelnen von ihnen die Hand zu schütteln und ein „Vergelt’s Gott“ zu sagen. Minutenlanger Applaus, und auf dem Bischofplatz spürt man so etwas wie Aufbruchstimmung. Hatten sich so viele einen „Volksbischof“ gewünscht, kann man sich eines ersten Eindrucks nicht erwehren: Dieser Mann könnte einer werden!

Was er sagt, seine Ansichten: In der Sonntags-"Krone" lesen Sie das große Porträt!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.