Di, 21. August 2018

Interview

15.04.2015 17:31

Kärntner Miss in der Formel 1

Wie die Zeit vergeht: Morgen, Freitag, geht für "Miss Kärnten" Nadine Stroitz (20) aus Sattendorf die einjährige "Amtszeit" zu Ende. Bei der Gala im Schlosshotel Velden wird sie die Schleife an die Nachfolgerin übergeben. Im "Krone"-Interview erzählt Nadine über das Jahr ihres Lebens und ihren Traumjob in der Formel 1.

Nadine, ein Jahr Miss Kärnten geht zu Ende – wie fühlst du dich?

Es ist schade, wie schnell das Jahr vergangen ist. Ich habe viele Veranstaltungen erlebt und Menschen kennengelernt, die ich sonst wohl niemals getroffen hätte.

Die Highlights?

Vor allem das Snowmobile-Rennen mit Larissa Marolt und Dieter Bohlen in Saalbach und der Kärntner Abend in Köln. Dazu eine Menge Modenschauen. Wobei die Jobs nicht von alleine auf dich zukommen, man muss schon dahinter sein.

Bei der Wahl zur "Miss Austria" hast du Platz zwei geholt – hast du dem Sieg jemals nachgetrauert?

Nein, ich hatte ja nicht einmal mit Platz zwei gerechnet. Außerdem weiß ich gar nicht, ob ich Zeit gehabt hätte, für die Aufgabe als "Miss Austria" (lacht). Ich habe meinen Hauptberuf als Marketingassistentin normal weitergeführt.

Wirst du auch in Zukunft vor der Kamera stehen?

Ich hoffe schon, dass es den einen oder anderen Auftrag gibt. Vor allem freue ich mich über die Aufgabe in der Formel 1.

Was machst du dort genau?

Ich arbeite in der Hospitality-Crew für das Red Bull Team. Gerade erst war ich in Malaysia. Mein Titel als Miss Kärnten war wohl kein Nachteil beim Aufwahlverfahren.

Ein Tipp an die Kandidatinnen?

Die meisten sind schon aufgeregt und wissen nicht, was sie erwartet. Sie waren  nie zuvor am Laufsteg. Ich war es auch nicht. Mein Tipp daher: Einfach mit Spaß an die Sache herangehen und nicht ans Ergebnis denken. So hat es bei mir auch geklappt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.