Di, 17. Juli 2018

Laut Privatsekretär

14.04.2015 19:54

Ex-Papst Benedikt XVI. bereitet sich auf Tod vor

Benedikt XVI., der am Donnerstag 88 Jahre alt wird, denkt an den Tod und bereitet sich darauf vor. "Es ist logisch, dass ein Mann im Alter von 88 Jahren an den Tod denkt. Wir haben öfters darüber gesprochen, obwohl Benedikt ein zurückhaltender Mensch ist", sagte der Privatsekretär von Josef Ratzinger, Bischof Georg Gänswein, im Interview mit dem italienischen TV-Kanal Retequattro.

Der emeritierte Papst, der 2013 seinen Rücktritt angekündigt hatte, erhalte viele Briefe von Personen, die mit dem Gebet Notsituationen überwunden haben. "Der Glaube bewirkt Wunder", meinte Gänswein.

Über zwei Jahre sind seit dem überraschenden Rücktritt von Papst Benedikt XVI. vergangen. Am 11. Februar 2013 hatte Josef Ratzinger verkündet, dass er auf sein Amt verzichten wolle. Die Rücktrittsankündigung sorgte weltweit für Aufsehen. Heute führt Benedikt ein monastisches Leben in einem Flügel eines Frauenklosters im Vatikan. Er bete und schreibe viel und spiele oft Mozart-Stücke, so Gänswein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.