08.03.2003 18:47 |

Fußball-BL

Die Spiele vom Samstag

Durchatmen bei Sturm Graz! Dem 0:5-Debakel aus dem Derby konnten die Grazer am Samstag einen 2:0-Erfolg in Bregenz folgen lassen. Die Wogen dürften sich nun wieder etwas glätten, auch wenn die Leistung der Steirer nicht gerade berühmt war. Bregenz hingegen stehen nach der dritten Niederlage im Frühjahr stürmische Zeiten ins Haus. In Salzburg wurde das neue Stadion eingeweiht - mit dem ersten Bundesliga-Spiel auf Kunstrasen.
SV Salzburg - FC Kärnten 1:1(1:1)
18.500 Schaulustige waren gekommen, um zwei Premierenauf einen Schlag live mitzuerleben. Erstmals spielte die SalzburgerAustria im neuen Stadion in Wals-Siezenheim, erstmals wurde eineBundesliga-Partie auf Kunstrasen ausgetragen. Freilich waren sieauch gekommen, um die Violetten siegen zu sehen, allein, es passiertnicht. Kärnten erkämpfte sich ein 1:1-Unentschieden.
 
Hermann Maier wollte sich dem Ereignis nicht entziehen,wohnte der Eröffnung ebenso bei wie Teamchef Krankl, ÖFB-PräsidentStickler und sowie zahlreich erschienener Polit-Prominenz. ExtremsportlerFelix Baumgartner überreichte den Schlüssel an FranzSchausberger, dazu sprang er aus einem Flugzeug und landete vorden Füßen des Landeshauptmanns. Schausberger übergabKlubchef Quehenberger Schlüssel und Wort und Quehenbergergelobte in "fünf Jahren internationalen Fußball" inder neuen Arena zu bieten.
 
Zwei Minuten - zwei Tore
Das Spiel konnte mit dem Rahmenprogramm nicht ganz mithalten,auch wenn die Zuschauer in der ersten Halbzeit einen offenen Schlagabtauschzu sehen bekamen. Die Führung der Kärntner durch Zuleta(2.) war überraschend, der Ausgleich folgte jedoch postwendend.Laessig versenkte nach einem Handspiel im Strafraum den fälligenElfmeter gewohnt souverän zum Ausgleich. Noch vor der Pausevergab Bubalo eine große Einschußmöglichkeitfür die Gäste, die in dieser Spielzeit nur zweimal auswärtsgewinnen konnten. Als Schiedsrichter Stuchlik zur Pause pfiff,kam, was kommen mußte, nämlich DJ Ötzi.
 
Bubalo vergibt Matchball
Die Anfeuerungen des Alpin-Barden halfen nicht viel, das Spielverflachte in der zweiten Halbzeit etwas, was jedoch weder anDJ Ötzi noch am Kunstrasen lag. Gefahr kam meist nur beiStandardsituationen auf, wobei die Kärntner die besserenMöglichkeiten vorfanden. So vergab Bubalo den Matchball kurzvor dem Ende per Kopf. Das Remis hilft beiden Teams in der Tabellenicht weiter, der Rückstand zu den Teams der oberen Tabellenhälftewächst damit weiter an.
 
 
SW Bregenz - Sturm Graz 0:2 (0:1)
Dass Franco Foda der Jugend eine Chance gibt, istkeine schlechte Sache, die Startaufstellung Sturms gegen Bregenzhatte jedoch etwas von einem desperaten Aufschrei eines ratlosenTrainers. Im Tor debütierte Christian Gratzei, Daniel Hoffmannsaß nur auf der Bank. Neu im Team waren zudem JürgenSäumel, Didier Angan, Ante Petrovic und Francisco Rojas.Die Bregenzer setzen Sturm-Neu Axel Lawaree, Axel Lawaree undnoch einmal Axel Lawaree entgegen, vielmehr hatten die Gastgeberan diesem Tag nicht zu bieten. Der Belgier, in der Torschützenlistemit 16 Treffern klar voran, war die personifizierte Gefahr derVorarlberger, doch gegen Sturm agierte er glücklos.
 
Szabics erzielt Führung
In der Abwehr der Bregenzer regierte oftmals Konfusion, sokonnte Imre Szabisc nach schönem Solo mühelos zum 1:0einschieben (38.). Die Grazer, die durchaus engagiert begonnenhatten, zogen sich in nach dem Seitenwechsel zusehends zurück,Bregenz kam auf. Gefahr drohte Gratzei nur durch Lawaree und Standardsituationen,bei denen sich der junge Sturm-Keeper einige Male auszeichnenkonnte. Das 2:0 in der Nachspielzeit des eingewechselten Mujiriwar die Draufgabe, der Sieg durchaus verdient.
 
T-Mobile-Bundesliga, 24. Runde, Samstag:
 
SV Salzburg - FC Kärnten 1:1(1:1)
18.500; Laessig 22./Elfer; Zuleta 20.
 
SW Bregenz - Sturm Graz 0:2 (0:1)
5000; Szabics 38., Mujiri 93.
 
GAK - SV Ried 2:0 (0:0)
6000; Ehmann 51., Naumoski 83.
 
SV Pasching - Admira/Wacker 0:0
1500 Zuschauer
Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten