Mo, 20. August 2018

Großalarm

08.04.2015 19:25

Autodieb löst wilde Verfolgungsjagd aus

Mit mehreren Streifenwagen und Hubschraubern hat die Polizei am Mittwoch einen mutmaßlichen Autodieb gejagt. Mit Erfolg: Der Mann konnte nach einer wilden Flucht geschnappt werden. Der Besitzer des Wagens hatte Alarm geschlagen, nachdem er seinen entwendeten BMW plötzlich im Klagenfurter Stadtverkehr entdeckte.

„Das gibt’s ja nicht, da fährt mein Auto“, muss sich ein Klagenfurter gedacht haben, als er am Mittwoch zu Mittag seinen 3er-BMW sah. Der Wagen war dem Mann am 31. März an einer Tankstelle gestohlen worden. Am Steuer saß ein Unbekannter mit einer Beifahrerin. Der Besitzer schlug Alarm; eine Großfahndung lief an.

Mehrere Streifen und Polizeihubschrauber, die gerade von einer Übung zurückkehrten, schalteten sich in die Jagd ein. Ein Hundeführer verfolgte den BMW bis zur Auffahrt zur Südautobahn.

Dort missachtete der Lenker alle Anhaltezeichen der Polizeistreifen und raste hinunter nach Pörtschach. Er strandete aber schließlich auf einer Baustelle im Ortsgebiet.

Dort legte der Fahrer zunächst einen falschen Ausweis vor. Ein Polizist der Inspektion Viktring: „Der Ausweis stammte vom Bruder seiner Freundin.“

Als sich das Paar verplapperte, bekannte er schließlich Farbe und zeigte seinen Methadon-Schein. „Beide sind wohl im Suchtgiftmilieu zuhauseEr sagt, er hätte das Auto samt Papieren, Schlüssel und Kennzeichen gekauft.“ Was genau dahinter steckt, muss jetzt geklärt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.