24.03.2006 17:17 |

Ungebetener Gast

Alligator klopft an die Haustür

Wenn ein Alligator heftig an die Haustür klopft, kann man schon einmal einen hysterischen Anfall bekommen. So erging es Lori Pachelli aus Florida, als sie auf den Stufen vor ihrer Haustür ein drei Meter langes Reptil entdeckte, das sich an der Tür schon die Schnauze blutig geklopft hatte. "Sie rief mich an und schrie hysterisch ins Telefon und ich habe zuerst nichts verstanden", sagte ihr Mann Mike dem Sender NBC2 am Freitag.

So raste der verstörte Ehemann nach Hause, wo seine Frau Lori sich in dem Haus in Bonita Springs verbarrikadiert hatte. "Er sah aus wie King Kong, mindestens zweieinhalb bis drei Meter lang", sagte er. Nach eineinhalb Stunden vor der versperrten Tür habe der Alligator schließlich aufgegeben und sich in einen See hinter dem Haus zurückgezogen. Ein Jäger fing ihn dort ein.

Alligatoren sind in den Küstengebieten Floridas und Georgias keine Seltenheit. Sie werden in Garagen und manchmal in Swimmingpools gefunden. "Das sollte eigentlich nicht vorkommen, aber die Leute füttern die Tiere, und dann verlieren sie die Scheu vor den Menschen", sagte Dave Jennings von der Tierschutzbehörde dem Sender.