23.03.2006 22:44 |

Tragischer Unfall

Salzburger prallt gegen Skihütte: Tot

Tragischer Unfall bei einer Skitour im Salzburger Tennengau: Gemeinsam mit drei Kollegen war ein 49-jähriger Salzburger in der Nacht auf Donnerstag auf dem Roßfeld unterwegs. Bei der Abfahrt stürzte der Mann - bei starkem Nebel - einen Hang hinunter und prallte gegen die Wand einer Skihütte. Er war sofort tot.

Wie die „Krone“ berichtete, passierte das Unglück bei der Abfahrt: Der Salzburger kam von der präparierten Piste ab und stürzte einen Hang hinunter. Er prallte mit voller Wucht gegen eine Skiclubhütte. Sofort eilten ihm die Kollegen zu Hilfe - doch alle Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des 49-Jährigen feststellen.

Mehr Skiunfälle
Schon während der gesamten bisherigen Skisaison passierten immer wieder schreckliche Unfälle auf Österreichs Pisten. Insgesamt verunglückten 28.000 Skifahrer und Snowboarder - um zehn Prozent mehr als in der vergangenen Saison. Hauptursachen: Selbstüberschätzung, zu schnelles Tempo und zu viel Alkohol auf der Hütte.

Foto: Symbolbild

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol