Rumäne abgefangen

¿Geisterfahrer¿ noch gestoppt!

Mit blitzschneller Reaktion stoppte ein Transportbegleiter in Wels einen Autofahrer, der mit seinem Kleinbus gerade als „Geisterfahrer“ auf die Linzer Autobahn auffahren wollte. Der Rumäne dürfte sich möglicherweise übermüdet mit seinem Kleinbus beim Terminal „verirrt“ haben. „Ähnliche Falschfahrten kommen öfter vor, meist bemerken es die Lenker aber selbst“, sagt ein Polizist.

Der 49-jährige Transportbegleiter Peter Haukowitz aus Schwanenstadt war am Dienstag um 21.45 Uhr mit seinem Einsatzwagen gerade auf der Fahrt zum Welser Bahnterminal, als ihm auf der Autobahnabfahrt ein rumänischer Kleinbus entgegen kam, der als „Geisterfahrer“ Richtung A8 unterwegs war.

„Ich hab die Gefahr erkannt und sofort das Blaulicht meines Dienstwagens eingeschaltet“, erzählt Haukowitz. Da wurde der rumänische Lenker auf seinen gefährlichen Irrtum aufmerksam, stoppte und fuhr von der Rampe zurück. Die Welser Autobahnpolizei allerdings wurde nicht informiert.

 

 

Foto: Klemens Fellner

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol