Di, 14. August 2018

Erschreckende Bilanz

26.03.2015 15:06

Polizei strafte im Vorjahr 15.184 Gurtmuffel

Dass es viele Autofahrer mit dem Anschnallen nicht so genau nehmen, zeigt die "Gurtmuffel-Bilanz" 2014, die die Polizei nun präsentierte. Insgesamt wurden im Vorjahr in Tirol 15.184 Fahrzeug-Insassen erwischt, die ungesichert unterwegs waren. Zudem gab es 614 Anzeigen wegen Missachtung der Kindersicherungs-Pflicht.

"Ein Aufprall mit etwa 50 km/h entspricht einem Sturz aus zehn Metern Höhe, bei 100 km/h sind es bereits 40 Meter", zeigt Markus Widmann, Chef der Tiroler Verkehrspolizei, auf, was nicht angeschnallten Autolenkern und Beifahrern im Falle eines Crashs blüht. Dass der Sicherheitsgurt bei einem Unfall Leben retten kann, scheint vielen aber noch nicht ganz bewusst zu sein.

Im Schnitt 42 pro Tag

Bei den im Vorjahr regelmäßig in ganz Tirol durchgeführten Schwerpunktkontrollen zog die Polizei insgesamt 15.184 Gurtmuffel aus dem Verkehr – also fast 42 pro Tag. Als wäre diese Zahl nicht schon erschreckend genug, kommen auch noch 614 Anzeigen wegen Missachtung der Kindersicherungs-Pflicht dazu.

Anschnallmoral auch 2015 dürftig

Und auch über den Jahreswechsel scheint sich die Anschnallmoral nicht sonderlich verbessert zu haben. Bilanz nach nur zwei tirolweiten Kontrollen im heurigen Jahr: 1005 Fahrzeuglenker waren nicht angeschnallt, in 18 Fällen waren mitfahrende Kinder nicht ordnungsgemäß gesichert.

Fahrzeuglenker auf Autobahnen "braver"

Laut Widmann ist die Anschnallmoral übrigens bei Fahrten auf Autobahnen und Freilandstraßen deutlich besser als in Ortsgebieten. Wer auf den Sicherheitsgurt vergisst und von der Polizei erwischt wird, muss 35 Euro berappen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Brücken-Drama in Genua
Star-Kicker „verpasst“ Inferno um 10 Minuten!
Fußball International
„Kein Rosinenpicken“
Brexit: Strache stellt sich hinter EU-Kommission
Österreich
Champions League
LIVE: RB Salzburg will auch bei Tetovo siegen!
Fußball International
Nach Vergewaltigung
Versuchter Mord an Ex-Geliebten: 18 Jahre Haft
Österreich
WM-Qualifikation
Verletzte Schnaderbeck fällt für Österreich aus!
Fußball International
141 Migranten verteilt
Malta lässt NGO-Schiff Aquarius anlegen
Welt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.