30.09.2002 12:55 |

Pole für Plöderl

Honda Civc Type-R nicht zu schlagen

Ein spannungsgeladenes Qualifikationstraining entscheidet Honda-Pilot Sascha Plöderl für sich.
Wie bereits gestern angekündigt, hat dieumfangreiche Entwicklungsarbeit am Honda Civic Type-R von SaschaPlöderl Früchte getragen. Der Oberösterreicherdominierte das Qualifikationstraining zum 7. Lauf der ÖsterreichischenTourenwagen Challenge in Ungarn.
 
Die erste Überraschung lieferte allerdingsNachwuchstalent Christoph Lampert mit seinem Alfa 147. Er markiertedie erste 2:00 Zeit und verbesserte sich kurz darauf sogar auf2:00,37. In der zehnten Minute des Qualifying ließ aberbereits Sascha Plöderl aufhorchen und setzte sich mit 2:00,02an die Spitze.
 
Roman Hoffman schrieb sich mit 2:00,12 in die Zeitenlisteund kam wenig später mit 2:00,08 noch knapper an Plöderlheran. Herbert Karrer mischte sich mit 2:00,19 in den Kampf umdie Pole-Position ein und so lagen die drei innerhalb von nur17 Hunderstel. Nun war erneut Sascha Plöder am Zug und zaubertemit 1:59,58 eine sensationelle Zeit auf den Asphalt und sichertesich damit die Pole Position für den nachmittäglicheLauf.
 
Neben ihm wird Markenkollege Roman Hoffmann starten,in Reihe zwei folgen Herbert Karrer und Christoph Lampert, derhier unbedingt aufs Stockerl möchte.
Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten