21.03.2006 12:18 |

Heiße Ware

Diebe plünderten Feuerwehr-Benzindepot

Man stelle sich vor: es brennt und die Feuerwehr will zur Brandbekämpfung ausrücken. Doch es geht nichts, weil dem Löschwagen der Saft ausgegangen ist. Und die Reservekanister sind auch nicht zu finden. Ein Schreckenszenario, dass in Kritzendorf wegen zweier Halunken fast Realität geworden wäre.

Denn aus dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Kritzendorf verschwanden bei mehreren Einbrüchen seit Dezember 23 vollgefüllte Benzinkanister, insgesamt 575 Liter Treibstoff.

Neben dem Kraftstoff für den Löschwagen verschwanden auch Zigaretten und Bargeld aus der Kameradschaftskasse der Floriani-Jünger. Die Polizei Klosterneuburg forschte jetzt zwei Verdächtige aus: ein 24-Jähriger und ein 27-Jähriger horteten das Benzin in ihren Wohnungen - drei 25-Liter-Kanister konnten noch sichergestellt werden - und waren voll geständig. Sie wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol