Sa, 23. März 2019
22.03.2015 18:42

Sturz in Eisrinne

Verletzte Tourengeherin vom Dachstein gerettet

Dank punktgenauer GPS-Koordinaten gelang die Bergung einer verunglückten Tourengeherin am Dachstein perfekt. Die 54-Jährige aus Weißenkirchen im Attergau war in einer Eisrinne am Dachstein gestürzt und hatte sich ein Bein gebrochen. Ihr Begleiter setzte einen Notruf ab und gab die Daten des Standorts weiter. Für die Crew des "C 10" war dies ein großer Vorteil.

Die sportliche 54-Jährige aus Weißenkirchen im Attergau wollte mit ihrem Begleiter die Rumplerrunde am Dachstein mit Tourenskiern absolvieren. Diese Tour wird als beliebte und recht lange Skirundtour beschrieben. Daraus wurde dann aber doch nichts, denn knapp über 2000 Metern Seehöhe rutschte die Alpinistin aus und brach sich das Bein. Ihr Begleiter setzte einen Notruf ab und handelte vorbildlich: Der technisch versierte Bergfex konnte die GPS-Daten von seinem "Berg-Navi" ablesen und meldete sie weiter.

Tourengeher gab auch Landeplatz an
"Für uns war das ideal. Wir konnten dank der Koordinaten schnurstracks zum Einsatzort fliegen", berichtet Captain Wolfgang Hießböck, Stützpunktleiter des "C 10"-Hubschraubers. Das ist trotzdem nicht selbstverständlich, denn es haben zwar viele Leute solche GPS-Geräte, die meisten können aber nur begrenzt damit umgehen.
Der Tourengeher gab sogar an, wo sich ein Landeplatz für den Rettungshelikopter befand.  Ein weiterer Wintersportler half dann bei der Bergung der verletzten Frau, die ins Bad Ischler Spital geflogen wurde.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Arbeitspflicht-Vorstoß
Hacker und Hartinger-Klein vereinbarten Maßnahmen
Österreich
Diesmal ohne Probleme
Chen und Papadakis/Cizeron verteidigen WM-Titel!
Wintersport
Schambein-Entzündung
Bei Comeback verletzt: Barcelona bangt um Messi
Fußball International
Besuch in den Emiraten
Kurz schenkt Kronprinzen einen Lipizzaner
Österreich
Trotz isolierter Lage
Tonnenweise Plastikmüll bedroht Galapagos-Inseln
Video Wissen
Treffen in Amsterdam
CL-Reform: Kommt jetzt doch die Super League?
Fußball International

Newsletter