Mi, 18. Juli 2018

Zwei Tage Flucht

22.03.2015 12:14

Dumm gelaufen: Autodieb nach Unfall gefasst

Dumm gelaufen ist es für einen Autodieb, der ein Autohaus in St. Veit/Glan heimgesucht hatte: Der mutmaßliche Täter – ein 30-jähriger Mann aus dem Raum St. Veit – hatte mit einem gestohlenen Auto in Graz einen Unfall gebaut und wurde danach verhaftet.

In der Nacht auf Donnerstag hatte der Mann laut Polizei bei einem St. Veiter Autohaus die Scheiben eingeschlagen, die Schlüssel für die Gebrauchtwagen entwendet und dann einen Pkw der Marke Renault Clio vom Gelände entführt (die "Kärntner Krone" berichtete in der Freitagausgabe).

Der Gesamtschaden belief sich auf rund 12.000 Euro.

Am Samstagmorgen war jedoch Endstation: Der 30-Jährige, der nicht einmal einen Führerschein besitzt, hatte auf der A2 bei Graz-West einen selbst verschuldeten Unfall, in dem er mit dem gestohlenen Auto gegen eine Leitschiene krachte. Dabei wurde das Auto erheblich beschädigt und der Lenker wurde ebenfalls verletzt.

Daher rief der 30-Jährige die Rettung, die ihn in Krankenhaus einlieferte. Im Zuge der Erhebungen stellte die Polizei dann fest, dass es sich um einen gestohlenen Pkw handelte und nach dem Lenker bereits gefahndet wurde. Dabei wurde der 30-Jährige sofort festgenommen und dann in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

Der Mann ist zu den Straftaten geständig.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.