Di, 26. März 2019
20.03.2015 17:28

"addIT"erhielt Preis

Teamgeist steht an erster Stelle

Zum dritten Mal in Folge wurde das im Klagenfurter Lakeside Park ansässige IT-Unternehmen "addIT" mit der Auszeichnung "Bester Arbeitgeber der Region Kärnten" prämiert. Die 110 Mitarbeiter in Kärnten schätzen vor allem den Teamgeist innerhalb ihres Betriebs: "Wir sind stolz auf unseren Arbeitgeber!"

"Wir sind besonders stolz, dass wir als einziges Kärntner IT-Unternehmen im österreichweiten Ranking der besten Arbeitgeber so weit vorne vertreten sind", freut sich "addIT"-Geschäftsführer Dieter Jandl.

Die Kärntner Firma erreichte den hervorragenden 11. Platz in der Kategorie "Unternehmen mit 50 bis 250 Mitarbeiter". Die Reihung erfolgte nach einem bestimmten Index des Instituts "Great Place To Work". So wurden nicht nur Mitarbeiter befragt, sondern auch verschiedene soziale Maßnahmen beurteilt, die innerhalb des Unternehmens umgesetzt wurden.

Jandl: "In den letzten Jahren haben wir unseren Fokus klar auf das Arbeitsklima gesetzt, denn nur zufriedene Mitarbeiter können Kunden bestmöglich beraten." Daher erhielt das rund 110 Mitarbeiter zählende Unternehmen die begehrte Trophäe für vorbildliche Arbeitsplatzkultur.

"addIT" wurde 2001 gegründet und unterstützt verschiedene Unternehmen in Industrie, Öffentlichen Bereichen und Gesundheitswesenmit IT-Softwarelösungen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Österreich bleibt hart
Familienbeihilfe-Kürzung: Millionen-Streit mit EU
Österreich
Jetzt mitmachen!
Luxus-Sommer-Urlaub in Tirol gewinnen
Reisen & Urlaub
EM-Qualifikation
Portugal nur 1:1 ++Sorge um verletzten Ronaldo
Fußball International
Spiel lange offen
Österreichs U21 unterliegt Spanien in EM-Test 0:3!
Fußball International
Mächtiger Seitenhieb
Klinsmann: „Herzog der Richtige“ für den ÖFB!
Fußball International

Newsletter