16.03.2015 08:12 |

Die heißesten Bilder

Gisele Bündchen verabschiedet sich vom Laufsteg

Gisele Bündchen nimmt nach 20 erfolgreichen Jahren Abschied vom Laufsteg. Die Brasilianieren hängt ihre High Heels an den Nagel und wird laut "Moda Estadao" künftig nur noch Model-Jobs annehmen, die nichts mit dem Catwalk zu tun haben.

Die Meldung von ihrer Catwalk-Pension retweetete die schöne Frau von Sportler Tom Brady auch gleich selbst. Am 20. April soll sie das letzte Mal für Colcci in Sao Paulo, Brasilien, über den Laufsteg schweben, um sich nach 20 Jahren von selbigem zu verabschieden. Fans von Gisele Bündchen müssen aber nicht traurig sein. Denn die Blondine mit den endlos langen Beinen wird noch immer in Werbekampagnen und anderen Model-Jobs erscheinen.

Gisele Bündchen ist unter anderem durch das Magazin "Sports Illustrated" bekannt geworden sowie als bestbezahltester Victoria's-Secret-Engel. In wenigen Jahren mauserte sie sich zum international bestbezahlten Model und machte Tagesgagen wie die der 90er-Topmodels wieder salonfähig.

Der Unterwäsche-Gigant bezahlte irgendwann aber nicht mehr so gut, daher endete die Zusammenarbeit von Bündchen und Victoria's Secret. Ihr folgten in diesem Jahr Karlie Kloss und Doutzen Kroes. Angeblich sollen auch bald Alessandra Ambrosio und Adriana Lima die Flügel an den Nagel hängen, von Preis-Dumping im Model-Business ist die Rede.

Mit ihrem Ehemann hat die 34-Jährige zwei kleine Kinder, damit dürfte sie auch abseits des Blitzlichtgewitters alle Hände voll zu tun haben.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter