Mi, 20. Juni 2018

NHL

07.03.2015 22:23

Rückschlag für Philadelphia im Kampf um Play-off

Die Philadelphia Flyers haben am Samstag im Kampf um den Play-off-Einzug in der National Hockey League (NHL) einen Rückschlag erlitten. Das Team von ÖEHV-Stürmer Michael Raffl unterlag beim direkten Konkurrenten Boston Bruins 2:3 nach Verlängerung. Bei zwei Spielen mehr fehlen den Flyers nun fünf Punkte auf die Bruins, die derzeit in der Eastern Conference Rang acht einnehmen.

Matchwinner für Boston war Brad Marchand, der sein Team 15 Sekunden vor Schluss in die Verlängerung rettete und dort schließlich auch für die Entscheidung sorgte (64.). Verteidiger-Hüne Zdeno Chara hatte die Bruins in Führung gebracht (8.), Philadelphia durfte nach Toren von Jakob Voracek (30.) und Chris Vandevelde (56.) aber bereits mit einem Auswärtssieg spekulieren. Raffl blieb in 15:36 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.