Mi, 20. März 2019
07.03.2015 08:48

Eishockey-Play-offs

Linz überzeugt - das Torfestival im Video

Linz hat sich zum Play-off-Auftakt der Erste Bank Eishockey Liga mit einem 7:3-Heimsieg gegen Titelverteidiger Bozen am überzeugendsten präsentiert (siehe Video). Topfavorit Salzburg bezwang den VSV am Freitag zu Hause dagegen nur mit viel Mühe 2:1. Der KAC gewann in Znojmo 5:4, die Vienna Capitals hatten dagegen in Fehervar mit 3:4 das Nachsehen. In den zweiten Viertelfinal-Partien am Sonntag wechselt das Heimrecht.

Der zuletzt mit zwölf Niederlagen in Folge miserabel aufgetretene VSV hielt in Salzburg überraschend stark dagegen. Santorelli (11.) sorgte mit einem Kontertor für die lang anhaltende Führung der Gäste, denn trotz etlicher Großchancen auf beiden Seiten gab es in einer intensiv geführten Partie bis zur vorletzten Minute keinen weiteren Treffer. In der dramatischen Schlussphase bezwang Fahey zunächst den bis dahin überragenden VSV-Goalie Lamoureux zum Ausgleich, ehe Heinrich sieben Sekunden vor Schluss in Überzahl auch noch der Siegtreffer gelang.

KAC gibt 5:0-Führung beinahe noch aus der Hand
Der KAC schoss sich in Tschechien zunächst eine komfortable 5:0-Führung heraus, überließ dann aber Znojmo das Kommando. Nach vier Gegentoren rettete der gerade noch ins Play-off gerutschte Rekordmeister den knappen Vorsprung mit viel Mühe über die Zeit.

Linz lässt EBEL-Titelverteidiger Bozen keine Chance
Im Gegensatz zum KAC gaben die Black Wings ihren im Mitteldrittel gegen Titelverteidiger Bozen herausspielten Vier-Tore-Polster nicht mehr aus der Hand. Sowohl Kozek für Linz als auch Keller für die Südtiroler trugen sich vor fast 5.000 Fans dreimal in die Schützenliste ein.

Capitals wachen in Szekesfehervar zu spät auf
Die Capitals fanden in Fehervar lange Zeit kein Mittel gegen die Defensive der Ungarn. Und die Gastgeber um den Doppeltorschützen Banham erwiesen sich zunächst auch noch als deutlich treffsicherer. Erst im letzten Drittel schrieben die mittlerweile 0:4 zurückliegenden Wiener dreimal an. Das späte Aufbäumen kam aber zu spät.

Die Ergebnisse:
HC Znojmo - KAC 4:5 (0:1, 1:4, 3:0)
Znojmo, 3.250
Tore: Sedivy (36.), Nemcik (42.), Lattner (53.), Fiala (55.) bzw. Lundmark (9.), Setzinger (23./PP, 31.), M. Geier (28.), Hundertpfund (30.)
Strafminuten: 14 bzw. 8
Stand in der Serie: 0:1 - nächstes Spiel am Sonntag in Klagenfurt

Black Wings Linz - HCB Südtirol 7:3 (1:0, 4:1, 2:2)
Linz, 4.900
Tore: Lebler (7.), Kozek (24., 43., 49./PP), Ulmer (25., 28.), Lukas (37.) bzw. Keller (24., 50., 56.)
Strafminuten: 2 plus 10 Spannring bzw. 8 plus 10 Lee
Stand in der Serie: 1:0 - nächstes Spiel am Sonntag in Bozen

Fehervar AV19 - Vienna Capitals 4:3 (2:0, 2:0, 0:3)
Szekesfehervar, 3.400
Tore: Banham (7., 37./PP2), Koger (10.), Wehrs (24.) bzw. Fraser (41.), Iberer (55./PP), Magowan (59.)
Strafminuten: 6 bzw. 12 plus 10 Bois
Stand in der Serie: 1:0 - nächstes Spiel am Sonntag in Wien

Red Bull Salzburg - VSV 2:1 (0:1, 0:0, 2:0)
Salzburg, 2.800
Tore: Fahey (59.), Heinrich (60./PP) bzw. Santorelli (11.)
Strafminuten: 6 bzw. 10
Stand in der Serie: 1:0 - nächstes Spiel am Sonntag in Villach

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Für 80 Millionen Euro
Wird ER der neue Arjen Robben bei Bayern München?
Fußball International
Fußballer des Jahres
Arnautovic selbstbewusst: „Es gibt keine Krise!“
Fußball International
Vor dem CAS
Financial Fairplay: PSG „gewinnt“ gegen UEFA!
Fußball International
„Alte Liebe zu Altach“
Neuer Altach-Trainer Pastoor setzt auf Kontinuität
Fußball National
Sturms Skandalboy
Wegen Zechtour? Holland-Klub wirft Avdijaj raus
Fußball International
Bis 2021 bei Porto
Casillas liebäugelt mit Rückkehr ins Nationalteam!
Fußball International

Newsletter