Fr, 22. März 2019
06.03.2015 06:00

"Pee Power"

Diese Toilette wandelt Urin in Strom um

Eine Toilette als Stromquelle: Britische Wissenschaftler haben am Donnerstag ein WC in Betrieb genommen, das künftig als umweltschonender und günstiger Energielieferant dienen soll. Möglich wird dies durch mikrobielle Brennstoffzellen, in denen durch die Zersetzung von Urin Strom erzeugt wird.

Studenten und Mitarbeiter der Universität in Bristol entwickelten den Prototyp in Kooperation mit der Hilfsorganisation Oxfam. In Zukunft sollen die Toiletten etwa zur Beleuchtung von Flüchtlingslagern eingesetzt werden, wie auch in einem kurzen Videobeitrag auf der YouTube-Seite der Universität erläutert wird (siehe Video oben). "Diese Technologie ist ein großer Schritt vorwärts", sagte Oxfam-Experte Andy Bastable. "In einem Flüchtlingslager zu leben, ist ohnehin schwer, hinzu kommt die Gefahr, nachts an dunklen Orten angegriffen zu werden. Das Potenzial dieser Erfindung ist riesig."

Die britischen Forscher hatten bereits im Jahr 2013 eine mit Urin betriebene Brennstoffzelle präsentiert, mit deren Hilfe etwa Mobiltelefone aufgeladen werden konnten. Die nun entwickelte Toilette soll inklusive Montage knapp 830 Euro kosten.

"Unerschöpflicher Energielieferant"
Die Käufer erhielten dafür einen "unerschöpflichen" Energielieferanten, betonte Forschungsleiter Ioannis Ieropoulos. "Diese Technologie ist so grün wie nur irgend möglich. Wir benötigen keine fossilen Brennstoffe, sondern nutzen ein Abfallprodukt, das immer in ausreichen Mengen vorhanden sein wird."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Designt jetzt Bikinis
Charlotte McKinney zeigt ihre superscharfen Kurven
Video Stars & Society
Kommentar des Tages
ORF-Reform: „ORF hat an Bedeutung verloren“
Leseraktionen
Schock-Geständnis
Emilia Clarke wäre fast an Hirnblutung gestorben
Video Stars & Society
Nach Streit
Bohlen-Cover ist ein Megahit auf YouTube
Video Stars & Society
Tests bestanden
Juventus-Star Khedira: Comeback nach Herz-OP
Fußball International
Bayern-Star verletzt
ÖFB-Hiobsbotschaft: Alaba fällt gegen Israel aus!
Fußball International