Mo, 20. August 2018

McCartney-Scheidung

26.01.2015 08:10

Heather Mills: "Bein zu verlieren war einfacher"

Seit sechs Jahren ist Heather Mills (47) von Paul McCartney (72) geschieden. Mills - 1993 verlor sie bei einem Unfall ein Bein - wurde nach der Trennung mit 32 Millionen Euro abgefunden. Thema ist die Liaison mit dem Ex-Beatle aber bis heute.

So auch zuletzt, als man sie in Kitz sah. Denn da ging ihr Interview mit "The Mail on Sunday" in Druck. "Linda (erste Ehefrau von Paul McCartney; Anm.) hatte es schwer. Yoko (zweite Ehefrau von John Lennon; Anm.) hatte es schwer und was mit mir nach der Scheidung passiert ist... Mein Bein zu verlieren war leichter als das", so Mills.

Sie habe den Sänger geheiratet, weil sie "bis über beide Ohren verliebt war", allerdings habe das nicht lange gehalten, so das Model weiter. "Jeder, der glaubt, dass es das Paradies sei, mit einer Rock-Legende verheiratet zu sein... Es ist einfach nicht so", erklärte die 47-Jährige.

Einen "Promi Lifestyle" lebt sie laut eigener Aussage nicht, trotz der Abfindung in Höhe von umgerechnet 32 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.