21.01.2015 15:40 |

Zerwühlte Laken

"Casanova Variations": Malkovich als Verführer

Ein Puzzle entspricht der Lebens- und Liebesraffinesse Casanovas wohl am ehesten. Und so mäandert Michael Sturmingers Film zwischen den Zeiten und Schauplätzen, entführt uns in ein arienerfülltes Theaterrund, zu einem böhmischen Landsitz oder in die Intimität zerwühlter Laken. John Malkovich spielt, nein, ist Casanova, beweist einmal mehr Schauspielkunst vom Feinsten. Pikant: Eine schöne deutsche Adelige, Elisa (Veronica Ferres), hat es auf die Niederschrift seiner Memoiren abgesehen.

Eine filmische Annäherung, die mit doppelten Böden, illustren Begegnungen, Illusion und Wahrheit hinter Tapetentüren spielt und lustvoll die Oper einbindet - den Reminiszenzen des gereiften Erotomanen folgend. Originell - besaß doch auch Casanovas Liebes-Vita keine Stringenz.

Kinostart von "Casanova Variations": 23. Jänner.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.