Di, 14. August 2018

Für den Aufstieg

20.01.2015 10:01

RB Leipzig mit Damari im 1-Milliarde-Dollar-Camp

RB Leipzig will unbedingt in die Bundesliga aufsteigen - und dafür lässt man nichts unversucht. Den Feinschliff holen sich die deutschen "Bullen" ab Dienstag im Trainingscamp in Katar. Dort, wo sich auch Bayern und Schalke trimmten, herrscht neben angenehmen 19 Grad Luxus pur.

Bis 29. Jänner wird sich RB Leipzig in Katar für den Aufstieg in die deutsche Bundesliga fit machen. Sportdirektor Ralf Rangnick freut sich: "Klimatisch sind die Bedingungen für unser Training perfekt."

Natürlich dabei sind der eben erst von der Austria geholte Stürmer Omar Damari, Stefan Hierländer, Georg Teigl, Terence Boyd und Niklas Hohenender. Und sie werden Luxus pur erleben. Gewohnt wird im "The Torch", einem Fünf-Sterne-Nobelschuppen, trainiert im wohl schönsten Fußball-Camp der Welt. In der "Aspire Academy for Sports Excellence" bleibt kein Wunsch offen. Sieben Fußbal-Plätze, eine Schwimmhalle, sowie Laufbahnen sind für die Stars reserviert. Testspiele werden auch folgen. Red Bull Salzburg ist dort übrigens auch schon zu Gast gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.