Di, 19. Juni 2018

Zwei Kilometer lang

16.01.2015 19:58

Vulkanausbruch auf Tonga ließ neue Insel entstehen

Durch den Ausbruch eines Vulkans auf dem südpazifischen Inselstaat Tonga im vergangenen Monat ist eine neue Insel entstanden. Seit Beginn der Eruptionen am 20. Dezember stoße der Vulkan Unmengen an Felsbrocken und Asche aus, teilte das Ministerium für Natürliche Ressourcen am Freitag mit.

Wie Experten bei einer Erkundung per Schiff beobachteten, entstand dadurch eine neue Insel (Bild) von zwei Kilometern Länge, einem Kilometer Breite und einer Höhe von etwa hundert Metern. "Während unserer Erkundungen brach der Vulkan ungefähr alle fünf Minuten aus", erklärten Mitarbeiter des Ministeriums. Dabei seien Asche und große Gesteinsbrocken rund 400 Meter in die Höhe geschossen.

Die Asche sei sehr feucht und lagere sich nahe der Öffnung des Vulkans ab. Dadurch habe sich nach und nach ein neues Eiland zwischen den Inseln Tongas Hunga und Hunga Ha'apai aufgebaut, sagt Taaniela Kula, ein Sprecher des Ministeriums.

Vegetation leidet unter Vulkanausbruch
Der Vulkan stößt derzeit Lava an zwei Öffnungen aus, eine liegt auf der unbewohnten Insel Hunga Ha'apai, die andere unter der Meeresoberfläche etwa hundert Meter vor der Küste. Durch die Asche und säurehaltigen Regen wurde den Angaben zufolge auch die Vegetation in der Umgebung in Mitleidenschaft gezogen. So seien beispielsweise die Blätter an Bäumen auf Hunga Ha'apai und Hunga Tonga vermutlich durch Vulkanasche und Gase abgestorben.

Anfang der Woche war wegen des Vulkanausbruchs eine Reihe von internationalen Flügen abgesagt worden - der Betrieb wurde am Mittwoch aber wieder aufgenommen. Die Asche werde nicht bis hoch in die Atmosphäre ausgestoßen, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.