01.03.2006 12:24 |

Keine Gnade mehr

Zeitung startet Kampagne für Dohertys Inhaftierung

Nach der erneuten Festnahme des britischen Skandalrockers Pete Doherty wegen Drogenbesitzes hat die Londoner Boulevardzeitung "Sun" eine Kampagne für die Inhaftierung des Musikers gestartet. Es sei einfach nicht mehr spaßig, dass der 26 Jahre alte Star der Band Babyshambles wieder und wieder wegen Drogenvergehen festgenommen und dann gegen Kaution auf freien Fuß gesetzt werde, erklärte das Blatt am Mittwoch.

Die Zeitung, die zu den größten Boulevardblättern des Landes gehört, will mit der Aktion nach eigenen Angaben Polizei und Justiz drängen, den Ex-Freund von Top-Model Kate Moss zu einer Haftstrafe zu verurteilen. Auf einer eigens von der "Sun" gestalteten Plakette ist Doherty in einem Abfalleimer zu sehen. Aufschrift: "Get Pete off the street. Clean up Britain" (Nehmt Pete von der Straße. Säubert Großbritannien.)

Der Musiker war am Montagabend mit zwei anderen Männern in Birmingham festgenommen worden. Dem Trio wurde nach Polizeiangaben der Diebstahl eines Autos sowie der Besitz harter Drogen zur Last gelegt. Nach einem Verhör kamen die Verdächtigen gegen Kaution jedoch wieder auf freien Fuß.

Pete kam immer wieder glimpflich davon 
Doherty war kürzlich wegen illegalen Besitzes von Heroin und Kokain zu zwölf Monaten gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden. Außerdem muss er eine Entziehungskur machen. Bei der Verkündung des Urteils warnte der Richter den Musiker, dass er noch einmal glimpflich davon gekommen sei. Bei einem Verstoß gegen die jetzt erlassenen Anordnungen müsse er mit einer Gefängnisstrafe rechnen.

 

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol