23.02.2006 13:20 |

Aus Fenster gefallen

Teenager stürzt beim Gitarre spielen in den Tod

Ein tragisches Missgeschick hat in Singapur einem Jung-Gitarristen das Leben gekostet. Der 16-Jährige ahmte in seinem Zimmer einen Rock-Star nach, indem er mit seinem Instrument wie wild auf dem Bett herum sprang. Ein falscher Schritt katapultierte den Möchtegern-Rocker jedoch in den Tod...

Der chinesische Bursche, der in Singapur eine Business-Schule besuchte, war voll in seinem Element, als er auf dem Bett seines Studentenheimes die heiße Headbanger-Session einlegte. Im Eifer des Gefechts wurde er allerdings durch einen falschen Schritt von der Matratze "abgeworfen" und fiel vom dritten Stock auf die Straße.

Der Schüler hatte keine Chance und erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen, berichtet die Tageszeitung "The Strait Times". Üblicherweise sind in dem Studentenheim die Fenster fest verriegelt. Hin und wieder werden sie allerdings von den Bewohnern aufgebrochen, um heimlich Zigaretten zu rauchen.