Di, 14. August 2018

Seltsamer Kadaver

22.12.2014 10:03

Rätselraten um "Strandmonster" in Kalifornien

Ein seltsam aussehender Tierkadaver sorgt seit Tagen für Aufregung in Kalifornien: Reporter John Palminteri vom Fernsehsender KEYT hatte das merkwürdige Geschöpf entdeckt, als er am Strand von Santa Barbara über mögliche Sturmschäden recherchierte. Während die meisten auf einen entstellten Hundekadaver tippen, wollen manche in dem Tier ein "unbekanntes Meeresmonster" sehen.

"Es hat auf jeden Fall Zähne", erklärte Palminteri gegenüber der "Huffington Post" und fügte hinzu, dass er dem Tier nur "ungern auf einem dunklen Weg begegnet" wäre. Er postete Bilder des angeschwemmten Kadavers auf Twitter und schrieb, er habe keine Idee, was es sei.

Seither rätselt Amerika mit Palminteri. Viele tippen auf einen toten Hund, der nach ein paar Tagen vom Meer wieder an Land geschwemmt wurde, manche wollen aber auch ein unbekanntes Meeresmonster erkennen.

War das Tier ein Dachs?
Der Kurator des Naturhistorischen Museums in Santa Barbara, Paul Collins, tippt hingegen auf einen Dachs. "Er hat mich angerufen und gesagt, es handelt sich um einen Dachs", berichtet Palminteri. Darauf würden die kurzen Beine mit den Krallen sowie die Schnauze hinweisen, so der TV-Reporter.

In der Gegend gibt es laut Palminteri für gewöhnlich keine Dachse. "Ich habe hier in Santa Barbara noch nie einen Dachs gesehen oder von einem Dachs gehört. Das ist ziemlich verwirrend."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.