23.02.2006 10:52 |

Salzburg

Vandalen verwüsteten Lift-Station

Die Talstation der Sonnwendkopfbahn am Gerlospaß in Salzburg ist in der Nacht auf Donnerstag von Vandalen schwer beschädigt worden. Der Gesamtschaden dürfte bis zu 700.000 Euro betragen. Der Zubringerlift nach Königsleiten kann mehrere Tage nicht betrieben werden.

Der oder die unbekannten Täter verschafften sich zunächst Zutritt in den Bedienungsstand in der Talstation der Gondelbahn. Danach zerstörten sich fast alle Computer und elektronischen Geräte in der Anlage. Auch das Wechselgeld und Blanko-Liftkarten wurden gestohlen.

Der reine Sachschaden beträgt an die 100.000 Euro, schätzt der Geschäftsführer der Bergbahnen. Hinzu würden jedoch noch mehrere hunderttausende Euro Verlust durch den Betriebsausfall kommen.

Als Motiv komme angesichts der Verwüstung nur reine Zerstörungswut in Frage, ist die der Liftbetreiber sicher. Die Polizei vermutet, dass nur ein einzelner Täter das abgelegene Liftgebäude verwüstet habe. Konkrete Hinweise gibt es derzeit nicht.

Foto: Symbolbild

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol