Do, 13. Dezember 2018

Gänsemarsch am Mars

20.12.2014 08:00

Forscher stellen neuartiges Rover-Konzept vor

Wenn ein Erkundungs-Roboter mit riesigem Aufwand auf den Mars gebracht wird, dann soll selbstverständlich mit allen Mitteln vermieden werden, dass er dort etwa im Sand stecken bleibt. Ein internationales Forschungsteam mit österreichischer Beteiligung hat nun ein Konzept erarbeitet, bei dem zwei Rover im Gänsemarsch hintereinanderfahren. Der erste sammelt dabei wichtige Informationen über das Terrain.

Schon seit geraumer Zeit wälzt die europäische Weltraumbehörde ESA Ideen für Mars-Missionen. Für das Jahr 2016 ist etwa der Start für die "ExoMars"-Mission geplant, in deren Rahmen 2018 ein Fahrzeug auf dem Roten Planeten laden soll. Bei der ESA denkt man aber auch schon weiter, nämlich an eine "Mars Sample Return"-Mission, bei der Proben zur Erde zurückgebracht werden sollen.

Konzept mit Austro-Beteiligung
Vor diesem Hintergrund machten sich Forscher aus Deutschland, Großbritannien, Polen, Belgien und Österreich sowie von der Airbus-Tochter Astrium Gedanken darüber, wie ein fahrendes Labor möglichst sicher auf dem Roten Planeten seine Kreise ziehen kann.

Das ausgearbeitete Konzept umfasst zwei Rover, die die Oberfläche des Planeten gemeinsam erforschen sollen. Ein kleines Voraus-Fahrzeug, der Scout-Rover, erkundet dabei den geplanten Weg und befindet sich in engem Austausch mit dem Haupt-Rover, teilte die an dem Projekt beteiligte Weltraum-Architekturplattform Liquifer Systems Group mit.

Bodendateninterpretation in Echtzeit
Für das Projekt "FASTER" - kurz für "Forward Acquisition of Soil Terrain data for Exploration Rovers" (auf Deutsch in etwa: Vorausschauende Beschaffung von Boden- und Geländedaten für Erkundungsrover) - wurden neue Technologien und Systeme entwickelt, um die jeweiligen Bodeneigenschaften in Echtzeit einzuschätzen.

Konkret ging es um die Entwicklung von speziellen Instrumenten für Bodenuntersuchungen an beiden unabhängigen Fahrzeugen, die Ausarbeitung eines Systems, das die gesammelten Daten interpretieren kann, und das Design des kleinen Scout-Rovers, der geeignet sei soll, über Geländehindernisse zu gelangen.

Spezielles Laufrad bewertet Beschaffenheit
Mit dem Bodensensor für den Voraus-Rover entwickelten die heimischen Experten ein Schlüsselelement in dem Konzept. Dieses sogenannte "Wheeled Bevameter" ist eine Art Laufrad, das an der Vorderseite des Rovers angebracht ist und daher noch vor der Radspur die Bodenbeschaffenheit bewertet.

So werden die Landeeinheiten immer vorausschauend mit Bodendaten gefüttert, die es ihnen ermöglichen sollen, autonom darüber zu entscheiden, ob der vorgeplante Weg sicher zu befahren ist. Ist das nicht der Fall, kann der Scout-Rover gleich neue Routen für die beiden Roboter planen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Copa-Finale
Drama: Junger River-Fan von Boca-Anhängern getötet
Fußball International
Mögliche Verstärkungen
„Interessante Namen“ - Bayern auf Transferjagd
Fußball International
Europa League
LIVE: Aufstellung! Rapids Finale gegen die Rangers
Fußball International
Schock bei Adventfeier
Als Harnik-Klub feierte, brachen Diebe Autos auf
Fußball International
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Omas Schokokipferln
Lieblingsrezept
Rallye-Paukenschlag
Rekord-Champion Loeb fährt 2019 im Hyundai!
Motorsport
Nach CL-Blamage
Üble Beschimpfung? Real-Star legt sich mit Fans an
Fußball International
Europa League
Ab 21 Uhr LIVE: Salzburg zu Gast im Celtic Park
Fußball International
Benzin-Schwestern:
Die schnellen und reichen Luxus-Gazellen der Wüste
Video Stars & Society
Achtelfinal-Kracher?
Diese CL-Duelle sind jetzt am wahrscheinlichsten
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.