Mo, 21. Jänner 2019

Von Wiener Biologen

11.12.2014 11:13

Ausgestorben geglaubter Fisch wiederentdeckt

Ein in der Natur als ausgestorben erklärter Fisch - der sogenannte Meeks Kärpfling - ist von einem Wiener Biologen auf einer Forschungsreise in Mexiko wiederentdeckt worden. Das berichtete das Haus des Meeres am Donnerstag.

Michael Köck, Kurator im Haus des Meeres, fand den nach einem Wissenschaftler des frühen 20. Jahrhunderts benannten Fisch in einem verunreinigten Bach. "Auch wenn dieser Bach im Moment nicht unbedingt als Traumbiotop bezeichnet werden kann, so gibt er doch Anlass zur Hoffnung, dass nach einigen Restaurierungsmaßnahmen ein längerfristiges Dasein dieser Art in freier Wildbahn möglich ist", hieß es in einer Aussendung.

Exemplare von Meeks Kärpfling befanden sich eigentlich nur mehr weltweit verstreut bei wenigen Züchtern, darunter im Haus des Meeres. Dort sichert man das Überleben weiterer gefährdeter Vertreter der mexikanischen Hochlandkärpflinge, etwa des Vielschuppigen Grundkärpflings. Von diesem vormals seltensten Fisch der Welt gab es nur mehr acht Exemplare.

In einem vom Haus des Meeres initiierten Zuchtbuch werden von Wien aus alle Vertreter dieser Art - derzeit rund 120 - überwacht sowie deren Nachzucht geregelt, damit ein Überleben langfristig gesichert und vielleicht sogar eine Wiederansiedlung möglich wird.

"Beim ebenfalls in der Natur ausgestorbenen Tequila-Kärpfling sind wir dort bereits angelangt", berichteten Köck und Direktor Michael Mitic. "Da arbeitet das Haus des Meeres intensiv an einem Wiederansiedlungsprojekt mit. Der Start ist für Mitte Jänner vorgesehen."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Superstar als Joker
Barcelona besiegt Leganes vor allem dank Messi!
Fußball International
Braucht nur ein Tor
Bald-36-Jähriger neuer Rekordaspirant in Italien
Fußball International
Gegen Fulham
Tor in 92. Minute! Tottenham siegt auch ohne Kane
Fußball International
Finale knapp verloren
Super! Hockey-Juniorinnen holen Silber bei EM
Sport-Mix
England-Aufschrei
Vom eigenen Fan getreten, wo es am meisten Weh tut
Fußball International
Schalke erkämpft Sieg
2:1! Caligiuri und Schöpf fertigen Wolfsburg ab
Fußball International
Per Heli ins Spital
Unfall auf Skipiste: Bub (6) schwer verletzt
Steiermark
Zwei Tino-Assists
3:1! Lazaro und Co. spielen „Club“ schwindlig!
Fußball International
Bestes Weltcupresultat
Friedrich holt Igls-Double - Treichl im Vierer 9.
Wintersport
3:0 bei Trainerlosen
Mancity gibt sich gegen Huddersfield keine Blöße!
Fußball International
„Wie viele noch?“
Große Wut und tiefe Trauer nach Mord an Manuela
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.