Do, 19. Juli 2018

Sohn drehte durch

10.12.2014 16:19

"Ehrenmord" an Mutter, deren Ehemann und 4 Kindern

Ein pakistanisches Ehepaar und vier seiner Kinder sind von einem Sohn der Frau aus erster Ehe getötet worden. Der Täter habe gemeinsam mit dem früheren Schwager der Frau Rache dafür nehmen wollen, dass diese ein zweites Mal geheiratet hatte, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Eine 13-jährige Tochter des Paares wurde bei dem "Ehrenmord" am Dienstagabend in der zentral gelegenen Stadt Jhang schwer verletzt und ringt in einem Krankenhaus um ihr Leben.

Die etwa 60-jährige Ghulam Fatima habe "den Mann ihrer Wahl" geheiratet, nachdem ihr erster Ehemann vor mehr als 30 Jahren gestorben war, sagte Polizeisprecher Allah Ditta. Sie und ihr neuer Mann hätten nach der Heirat ihre Heimatregion Khyber-Pakhtunkhwa verlassen, da sie Drohungen der Familie des verstorbenen Mannes erhalten hatten. In der Region im Nordwesten des südasiatischen Landes ist eine erneute Heirat von Frauen verpönt, insbesondere wenn die Frau ihren neuen Mann selbst wählt.

Sohn spürte Mutter nach Flucht auf
Ditta sagte, die Familie des ersten Mannes habe nach Fatimas Flucht zunächst erfolglos nach ihr gesucht und sie schließlich doch in ihrer neuen Heimat in der Provinz Punjab aufgespürt. Ihr Sohn und dessen Onkel seien am Montag zu ihrem Haus gekommen und als Gäste empfangen worden. "Sie blieben bis Dienstagnacht, in der sie dann Fatima, ihren Ehemann und vier Kinder mit einer Axt erschlugen", sagte der Polizeisprecher.

Vier weitere Kinder kamen mit dem Leben davon
Ein weiterer Polizist sagte, Fatimas Sohn sei noch auf der Flucht, der Onkel habe jedoch mittlerweile festgenommen werden können. Die Leichen der Eheleute sowie ihrer zwei erwachsenen Töchter und die eines Mädchen und eines Buben befinden sich nach Angaben des Krankenhauses bereits im Leichenschauhaus. Vier weitere Kinder des Paares überstanden den Angriff auf die Familie unbeschadet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.