Do, 21. Juni 2018

Start 2028 geplant

09.12.2014 08:33

China entwickelt Rakete für bemannte Mond-Mission

China treibt seine Raumfahrt-Ambitionen weiter voran und entwickelt eine Rakete für eine bemannte Mond-Mission. "Langer Marsch 9" soll voraussichtlich im Jahr 2028 zu ihrem Jungfernflug abheben, berichtete die "China Daily" am Montag.

Die Rakete solle bis zu 130 Tonnen Last tragen können - ähnlich viel wie das Space Launch System (SLS) der US-Raumfahrtbehörde NASA, dessen ersten Testflug 2018 geplant ist.

Peking verfolgt seit Jahren ein extrem ehrgeiziges Raumfahrtprogramm. Bis 2020 ist der Aufbau einer dauerhaften chinesischen Weltraumstation geplant. Für die Staatsführung ist das Raumfahrtprogramm ein Symbol für das wachsende internationale Gewicht des Landes und für die wissenschaftliche und technische Aufholjagd gegenüber dem Westen und Russland.

Ehrgeizigstes Ziel Chinas ist die Entsendung eines Taikonauten, wie Astronauten in China genannt werden, zum Mond. Ein Zieldatum dafür gibt es noch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.