Mo, 22. Oktober 2018

Spektakuläres Video

05.12.2014 09:02

Gymkhana 7: Ken Blocks neuestes Drift-Abenteuer

Für diesen verrückten Boliden lässt US-Motorsportler Ken Block sogar seinen 700 PS starken Ford Fiesta stehen: Für sein neuestes YouTube-Drift-Abenteuer, Gymkhana 7, raucht er einen wahnsinnigen Ford Mustang durch Los Angeles. "Hoonicorn" hat über 850 PS und Allradantrieb.

Diesem Pferd qualmen ständig die Hufe, es ist ja auch nicht mehr das jüngste: Der Drift-Mustang wurde bereits 1965 gebaut. Damals allerdings als relativ harmloses Pony Car. Doch jetzt heißt er Hoonicorn RTR und sein Roush Yates-V8, der aus der Motorhaube ragt, holt aus 6,7 Litern Hubraum 857 PS und knapp 976 Nm.

Der Name stammt von "hooning", was auf Englisch "schnell bzw. illegale) Rennen fahren" oder "driften" bedeutet und "Unicorn" (Einhorn).

ASD Motorsports hat das Ungetüm aufgebaut, Bodykit und Carbonteile hat Tuningspezialist RTR speziell angefertigt. Ein Sechsganggetriebe der französischen Firma Sadev dosiert die Kraft, die alle vier 295er-Räder in Rauch aufgehen lässt. Zwei Jahre dauerte der Umbau.

Alles Weitere spottet jeder Beschreibung - das Video (oben klicken!) muss man einfach gesehen haben.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.