Mo, 18. Juni 2018

"Krone" bei Matthäus

04.12.2014 16:51

"Alaba ist der beste Verteidiger der Welt"

Der frühere Weltstar Lothar Matthäus prophezeit Österreich die direkte Qualifikation zur EURO 2016 - und David Alaba ist für ihn der beste Verteidiger der Welt.

Viel entspannter wirkt er als in seiner Zeit auf der Trainerbank bei Rapid und Salzburg, wenn Lothar Matthäus als Sky-Experte vor dem Spitzenspiel Bayern gegen Leverkusen in München Hof hält. Dafür wird im noblen Hotel Vier Jahreszeiten in der Maximilianstraße der Raum Hofgarten reserviert. In dem er prophezeit, dass Leverkusens System unter Roger Schmidt, der in seiner Kritik an Köln und Peter Stöger seit Sonntag ständig zurückrudert, Pep Guardiola und dem Meister Probleme bereiten wird: "Die sind es nicht gewohnt, so früh attackiert zu werden."

Den Satz, den ihm einige in den Mund legen wollten, bereit für Dortmund zu sein, sagte er nicht: "Jürgen Klopp holt die unten raus. Ich bin froh, keine Kommentare mehr über mich lesen zu müssen, sondern sie selbst zu machen."

Vorweihnachtlicher Besuch in Wien
Zwei Tage vor Weihnachten ist der in Budapest lebende Matthäus in Wien. Wegen Staatsoper und Nussknacker-Suite. Dass vom Hanappi-Stadion nur noch ein Flutlichtmast steht, wusste er nicht. Aber dass sein Einkauf Steffen Hofmann noch wichtigster Rapid-Spieler ist, schon: "Beweist nur, dass ich damals viel vom Fußball verstanden hab."

2002 war Rubin Okotie Rapid-Jugendspieler, fast wäre er jetzt sein Trainer bei 1860 München. Aber die Verhandlungen im Frühjahr mit Sportchef Gerhard Poschner, früher sein Spieler bei Rapid, zerschlugen sich: "Ein Jammer, dass 1860 nichts mit dem Aufstieg zu tun hat. Daher wird Okotie nicht lange bleiben. Er kann zwar nicht Bayern, aber einigen anderen Klubs auch in der ersten Liga helfen."

Alaba "viel mehr Bayerns Gesicht" als Alonso
Apropos Bayern: "Die müssen wie Salzburg in Österreich in zehn Jahren achtmal Meister werden. Aber das darf für beide nicht das größte Ziel bleiben." David Alaba ist für ihn der beste Linksverteidiger der Welt, viel mehr Bayerns Gesicht als alle Spanien-Legionäre, auch Xabi Alonso, weil er aus dem Nachwuchs kommt.

Österreich prophezeite er die direkte Qualifikation zur EURO: "Ein Verdienst der deutschen Bundesliga. Dort wird jeder eurer Teamspieler mit jedem Training besser. Ich hätte gerne als Teamchef in Ungarn und Bulgarien so viele Legionäre gehabt wie jetzt Marcel Koller."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.