Mi, 19. September 2018

Düsterer Thriller

10.12.2014 14:30

Stiller Einsiedler auf Rachefeldzug: "Blue Ruin"

Der geheimnisvolle Außenseiter Dwight Evans erhält eine Nachricht, die sein Leben völlig auf den Kopf stellt. Ein Mann, der seiner Familie Grauenvolles angetan haben muss und mit dem er noch eine Rechnung offen hat, wird aus dem Gefängnis entlassen. Dwight kehrt daraufhin zurück zum Haus seiner Kindheit und will sich an dem ehemaligen Gefängnisinsassen rächen. Filmstart: 11. Dezember.

Dwight (Macon Blair) badet in fremden Häusern und haust in einer Rostlaube von Auto am Strand. Von dort wird er von einer Polizistin auf die Wache eskortiert, wo man ihm mitteilt, dass jener Mann, Wade Cleland (Sandy Barnett), der seine Familie auf mörderische Weise dezimiert hat, demnächst auf freiem Fuß ist. Dwight wird vor dem Gefängnistor warten...

Zum Racheengel taugt der maulfaule Protagonist auf den ersten Blick nicht wirklich. Zu ungeschickt hantiert er mit der – gut gesicherten – Waffe. Dass sein fatalistischer Rachefeldzug phasenweise dennoch zum verstörenden Blutbad gerät, das in seiner schwarzhumorigen visuellen Wucht an den abgründigen Witz der Cohen-Regie-Brüder gemahnt, macht den per Crowdfunding finanzierten Wut-Thriller zum fesselnd-schrägen Filmerlebnis. Ein Streifen, der in Cannes 2013 mit dem FIPRESCI-Preis der internationalen Filmkritiker prämiert wurde. Regie: Jeremy Saulnier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.