17.02.2006 12:17 |

Beim Turnunterricht

Holzstück durchbohrt Bein eines Schülers

Bei einem Unfall in einer Sporthalle der steirischen Stadt Hartberg hat ein 27 Zentimeter langes Holzstück das Bein eines Hauptschülers durchbohrt.

Gegen 12:45 Uhr wärmte sich der zehnjährige Michael aus Kaindorf während der Spielpause eines Semesterabschlussvolleyballturniers in der Hartberghalle auf. Plötzlich rutschte er auf dem Parkettboden aus, ein 27 Zentimeter langes, vorstehendes Holzstück löste sich und durchbohrte den linken Unterschenkel des Kleinen.

Die Turnlehrerin versorgte den Schüler sofort und rief die Rettung, die den Schüler ins LKH Hartberg einlieferte, wo ihm der Holzteil per Operation entfernt wurde.

Symbolbild

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol