Sa, 18. August 2018

Mutiger Pfleger

20.10.2014 10:43

Von Ebola geheilter Brite hilft wieder in Afrika

Ein von Ebola geheilter britischer Pfleger ist zurück nach Westafrika gereist, um dort weiter Infizierte zu behandeln. William Pooley hatte sich als Helfer in Sierra Leone mit dem Virus angesteckt. Er wolle weiter gegen die Epidemie ankämpfen und "alles tun, was ich kann, um so viele unnötige Todesfälle wie möglich zu verhindern", sagte der 29-Jährige, der am Sonntag in der Hauptstadt Freetown ankam.

Pooley hatte sich als erster Brite während der aktuellen Epidemie infiziert und war im August zur Therapie in seine Heimat geflogen worden. Nach einer Behandlung mit dem experimentellen Medikament "ZMapp" in einem Londoner Krankenhaus war er im September geheilt entlassen worden.

Kurz danach hatte Pooley bereits seine Rückkehr nach Afrika angekündigt. "Es gibt dort immer noch viel Arbeit zu tun und ich bin in der gleichen oder einer besseren Lage als zu dem Zeitpunkt, als ich mich zum ersten Mal entschieden habe, hinzugehen", so Pooley. Es sei damals wie heute eine einfache Entscheidung für ihn gewesen, obwohl Freunde und Familie sich Sorgen um ihn machten.

Spanische Krankenschwester geheilt
Ebenfalls eine gute Nachricht im Zusammenhang mit Ebola kam am Sonntag aus Spanien: Wie die Regierung in Madrid mitteilte, besiegte eine spanische Krankenschwester das Virus. Die 44-Jährige war die erste Person, die sich außerhalb Afrikas infiziert hatte. Sie war Anfang Oktober in die Madrider Klinik eingeliefert worden, wo sie selbst arbeitete (siehe Infobox).

Der Ehemann der Krankenschwester hat indes angekündigt, die Behörden verklagen zu wollen: "Ich werde vor Gericht beweisen, dass die Bewältigung der Ebola-Krise ein großes Pfuschwerk war. Ich bin sehr froh, dass meine Frau die Krankheit überwunden hat, und werde meinen letzten Blutstropfen dafür hergeben, ihre Ehre und Würde zu verteidigen." Einzelne Politiker hatten nach dem Bekanntwerden der Infektion indirekt der 44-Jährigen eine Mitschuld gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
2:0 gegen Hartberg
Prevljak schießt Salzburg zum Heimsieg
Fußball National
Kühbauer-Team jubelt
Überraschungsteam St. Pölten siegt auch bei Wacker
Fußball National
Liendl-Dreierpack
0:6-Debakel! WAC demütigt Mattersburg
Fußball National
Bangen um ÖFB-Kapitän
Das Knie! Baumgartlinger droht wochenlange Pause
Fußball International
Premier League
Arnautovic-Tor zu wenig! Pleite für West Ham
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.