So, 22. Juli 2018

Abgespeckt

20.10.2014 09:36

Hip-Hop-Schwergewicht Missy Elliott superschlank

Missy Elliott war das Schwergewicht unter den weiblichen Hip-Hop-Stars. Seit Jahren kämpfte die Musikerin mit dem Jo-Jo-Effekt. Doch jetzt zeigt sich die 43-Jährige auf ihrem Twitter-Profil so schlank wie nie zuvor.

Wow! Fast hätte man Missy Elliott auf dem aktuellen Schnappschuss nicht erkannt. Die Hip-Hopperin zeigt sich auf ihrem Twitter-Profil deutlich schlanker als zuvor, laut "Daily Mail" sollen unglaubliche 30 Kilo gepurzelt sein.

"Es sind nicht 70 Pfund, wie überall behauptet wird", schreibt Missy Elliott jedoch auf Twitter, "sondern 'nur' 30 Pfund (etwas mehr als 13 Kilo, Anm.). Geschafft habe ich das durch hartes Work-out und gesunde Ernährung."

Seit Jahren zeigt sich die 43-Jährige fast nicht mehr in der Öffentlichkeit. Die Musikerin hat nämlich mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. 2008 wurde bei dem Hip-Hop-Star eine Autoimmunkrankheit der Schilddrüse diagnostiziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.