Mi, 15. August 2018

"Krone"-Ombudsfrau

17.10.2014 12:10

Ärger über Erhöhung von Handy-Grundgebühr

Ungerechtfertigt findet Userin Sabine W., dass Telering ihre monatliche Grundgebühr um fast 50 Prozent erhöht hat. Das fand auch die Regulierungsbehörde RTR. Aber der Anbieter nimmt demnächst einen neuen Anlauf zur Erhöhung der SIM-Only-Tarife...

Es geht zwar um einen geringen Betrag, aber der Ärger bei der Kundin ist dennoch groß. "Bei meinem damals abgeschlossenen Vertrag war eine monatliche Grundgebühr von 5,10 Euro vereinbart. Seit zwei Monaten werden mir aber 7,10 Euro verrechnet. Es geht mir nicht um die zwei Euro, sondern um die Frechheit, eine vertraglich fixierte Grundgebühr um fast 50 Prozent zu erhöhen", teilte uns Frau W. mit.

Offenbar fand das auch die Regulierungsbehörde RTR nicht in Ordnung. Wie uns Telering mitteilte, wurde die Gebührenerhöhung deshalb mittlerweile unwirksam. Frau W. bekommt den zu viel verrechneten Betrag mit der nächsten Rechnung gutgeschrieben.

Die Freude wird aber nur von kurzer Dauer sein. Denn in diesen Tagen nimmt der Anbieter einen neuen Anlauf zur Gebührenerhöhung. Eine entsprechende Mitteilung über eine höhrere Grundgebühr sowie die Einrichtung einer jährlichen Servicepauschale von 19,90 Euro ist bereits unterwegs. Allerdings bekommt Frau W. damit auch ein außerordentliches Kündigungsrecht und sie könnte ihren Vertrag auflösen.

Telering rechtfertigt diese Maßnahme mit den laufend steigenden Kosten. Nun sei es notwendig, die billigsten SIM-Only-Tarife anzuheben, um wenigstens einen Teil der Ausgaben abzudecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.