Di, 21. August 2018

UV-Licht-Aufnahme

15.10.2014 09:18

Sonne sieht aus wie riesiger Halloween-Kürbis

Zwei Augen, zwei Ohren und ein breites Grinsen: Die US-Weltraumbehörde NASA hat auf ihrer Website eine Aufnahme veröffentlicht, auf der unsere Sonne aussieht wie ein riesiger, orange leuchtender Halloween-Kürbis. Entstanden ist das Bild mithilfe der Sonde Solar Dynamics Observatory (SDO).

Daran, dass unser Zentralgestirn auf diesem Bild frappant an "Jack O'Lantern" (eine ausgehöhlte Kürbislaterne, in die eine Fratze geschnitzt wurde, Anm.) erinnert, sind Sonnenstürme und die von ihnen erzeugten magnetischen Felder auf der Oberfläche der Sonne verantwortlich. Das von der NASA veröffentlichte Foto ist aus zwei Aufnahmen, die im extremen UV-Licht-Bereich von 171 und 193 Angström am 8. Oktober gemacht wurden, zusammengesetzt.

Im Februar 2010 ins All gestartet
Von seinem Logenplatz im Weltall beobachtet das Solar Dynamics Observatory (kleines Bild), das in rund 34.600 Kilometern Höhe um die Erde kreist und diese dabei in rund 24 Stunden einmal umrundet, ständig unsere Sonne. Die Sonde war am 11. Februar 2010 an Bord einer Atlas-V-Rakete vom Weltraumzentrum Cape Canaveral in Florida aus ins All gestartet. Seit dem 30. März 2010 beobachtet das Observatorium unser Zentralgestirn und funkt seither ununterbrochen Bilder davon zur Erde.

Mindestens fünf Jahre lang soll das beim Start 3,1 Tonnen schwere SDO Bilder und Messdaten liefern. Die Astronomen interessieren sich dabei vor allem für die Frage, wie das Magnetfeld der Sonne den Rest unseres Sonnensystems - und damit auch unsere Erde - beeinflusst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.