So, 19. August 2018

Sanierungsarbeiten

03.10.2014 11:53

Wiener U4 am Wochenende teilweise gesperrt

Die Wiener U4 wird am Samstag und Sonntag zwischen Schottenring und der Endstelle Heiligenstadt gesperrt. Für den betroffenen Abschnitt wird die Ersatzstraßenbahnlinie E4 eingerichtet, die im Fünf-Minuten-Takt bzw. in der Nacht alle 15 Minuten auf der Route der Linie D bis Nußdorf fährt. Grund sind Arbeiten im Zuge der groß angelegten U4-Sanierung.

Laut Wiener Linien werden am Wochenende neue Weichenverbindungen eingebaut sowie Brückenhölzer, Gleise und Starkstromkabel erneuert. Die Arbeiten und somit die Teilsperre starten in der Nacht von Freitag auf Samstag ab 0.30 Uhr. Gleichzeitig nimmt damit auch die Ersatzlinie E4 ihren Betrieb auf. Die Arbeiten dauern bis zum Betriebsschluss am Sonntag. Ab Montag früh soll die U4 wieder auf ihrer gesamten Strecke fahren.

Die 335 Millionen Euro teure Modernisierung der in die Jahre gekommenen und deshalb störanfälligen U4 ist auf mehrere Jahre angelegt. Zu massiven Einschränkungen für die Fahrgäste wird es vor allem in den Jahren 2016 und 2017 kommen, wenn Teilstrecken für mehrere Monate gesperrt werden müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.