Böse Buben

Dreiste Kinderbande ging zur Geisterstunde stehlen!

Während brave Kinder im Traumland Abenteuer erleben, gingen sechs Schüler in ihrem Heimatort Kirchberg bei Mattighofen auf Diebestour. Die „Lausbuben“ zwischen 10 und 13 Jahren schlichen sich nach Mitternacht aus den Häusern und stahlen Mopeds, Fernseher und DVD-Player. Jetzt kam das „böse Erwachen“.

Zwei Jahre lang zogen die Minderjährigen vor allem zwischen Mitternacht und drei Uhr früh immer wieder durch Kirchberg. Angeführt von einem mittlerweile 14-jährigen Schüler schlichen sie sich in 15 Gasthäuser, Privathäuser und Geschäfte. Vom DVD-Player, Fernseher, Gaskocher und Werkzeug bis hin zum Quarzsand stahlen die Kinder alles, womit sie sich ihre Bandenhütte fesch einrichteten. Dazu gehen Sachbeschädigungen, Ladendiebstähle und das Plündern von Zeitungskassen auf ihr Konto. Von dem Geld kauften sich die „Rotznasen“ Alkohol und Zigaretten.

Zu den Coups fuhren die Buben mit drei gestohlenen Mopeds. Eines wurde von Freunden des Bestohlenen erkannt. Sie alarmierten die Polizei. Ein Beamter der Polizeiinspektion Palting legte der Bande das Handwerk. Beim Verhör waren die unreifen Diebe aber mehr frech als einsichtig. Ihre Eltern müssen den Schaden in der Höhe von 3500 Euro zahlen. Die Familien werden jetzt von der Jugendwohlfahrt betreut.

 

 

 

Foto: AP

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol