01.02.2006 10:58 |

Noch nicht genug

Red Bull will 2007 auch NASCAR-Rennen fahren

Red Bull erweitert sein internationales Engagement im Motorsport, 2007 soll der Einstieg in die amerikanische NASCAR-Serie erfolgen. Teamchef wird der 40-jährige Marty Gaunt sein, gefahren wird als Toyota-Werksteam mit zwei Toyota Camrys. Schon im ersten Jahr will das neue Team konkurrenzfähig und ein ernsthafter Anwärter auf den Titel sein sowie diesem Sport neue Impulse geben.

Die "National Association For Stock Car Racing"-Serie ist mit 75 Millionen Fans die beliebteste und erfolgreichste Motorsportart in den USA. Die Rennen mit seriennahen Fahrzeugen werden traditionell in überhöhten Ovalen gefahren, die Autos sind im Normalfall mit V8- Motoren ausgerüstet. Sie bringen bei 5,7 Liter Hubraum über 800 PS auf die Piste. Die bekanntesten Strecken liegen in Daytona und Indianapolis, wo rund 400.000 Zuseher pro Wochenende die Rennen verfolgen.

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten