Mi, 15. August 2018

Eishockey

18.09.2014 14:47

Capitals starten längsten "Road Trip" aller Zeiten

Go West! Sechs Tage, 1.890 Kilometer, drei Spiele - aber wie viele Punkte nehmen die Capitals mit? Donnerstag starteten Wiens Eishockey-Cracks den längsten "Road Trip" ihrer Klub-Geschichte. Der erste Stopp ist Freitag in Dornbirn, wo auf Coach Pokel ein "Heimspiel" wartet. Aber viel Zeit für die Familie bleibt nicht, "Tom Turbo" beschäftigt sich mit den Bulldogs, Haien und Löwen.

Kopfhörer auf, Laptops an - im Bus fährt jeder Crack (Niki Hartls gebrochene Nase ist kein Handicap mehr, der Stürmer ist wieder dabei) sein eigenes Unterhaltungsprogramm. "Ich will sie nicht mit Infos vollstopfen, die Köpfe sollen frei bleiben", begründet Pokel, warum er die Reisezeit nicht für Videoanalysen nutzt.

Er selbst ist freilich eifrig am schneiden, Gegner zerlegen: Dornbirn, Innsbruck und Zürich - alles parallel. Ferland und Co. werden häppchenweise gefüttert. "Spiel für Spiel, der nächste Gegner ist der wichtigste. Es gibt keine Ausreden."

Also am Freitag Dornbirn, letzte Saison überraschend im Play-off. "Und jetzt noch stärker", glaubt Pokel. Mit Garnet Exelby, der über 400 NHL-Partien absolviert hat, haben sich die Bulldogs auch namhaft verstärkt. "Wir werden  bereit sein", kündigt Pokel an. Seine Standpauken nach dem letzten 6:3-Sieg gegen Fehervar nimmt er längst mit einem Schmunzeln: "Da habe ich vielleicht etwas übertrieben. Aber ich fordere, dass jeder für jeden kämpft, die Konzentration stimmt."

Tierischer Trip zu den Löwen
Freitag wird er sicherlich schneller abkühlen. Denn seine Familie wohnt nur 20 Minuten von der Eishalle entfernt: "Da geht sich nach dem Spiel ein kurzer Besuch aus. Damit mich meine Frau auch wieder einmal sieht."

Ehe es noch am selben Tag weiter nach Innsbruck, wo Sonntag in der EBEL die Haie warten, geht. Der Höhepunkt der West-Tournee steigt dann am Dienstag mit dem Champions-League-Hit bei Zürichs Löwen, wo sich die in der Saison noch immer ungeschlagenen Capitals mit einem Sieg endgültig fürs Achtelfinale qualifizieren könnten. Wahrlich ein tierischer Trip...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Fix im CL-Play-off
Minamino schießt RB Salzburg zu Last-Minute-Sieg!
Fußball International
Brücken-Drama in Genua
Star-Kicker „verpasst“ Inferno um 10 Minuten!
Fußball International
WM-Qualifikation
Verletzte Schnaderbeck fällt für Österreich aus!
Fußball International
Köln: Hooligan-Attacke
Unbeleuchtete Raser und „neue Gewalt-Dimension“
Fußball International
„Richtiger Zeitpunkt“
Vize-Weltmeister Mandzukic beendet Teamkarriere
Fußball International
Dario Scuderi
„Medizinisches Wunder!“ BVB-Stütze gibt Comeback
Fußball International
Die „Krone“ in Israel
Andi Herzog „ist ja ein extrem sympathischer Typ!“
Fußball International
Chelsea leiht ihn aus
Noch ein großer Coup: Bakayoko kommt zu Milan!
Fußball International
Wegen Patzer
Leverkusen zettelt Internet-Streit mit Cech an!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.