Mo, 24. September 2018

Stars im Sexkrieg

10.09.2014 10:54

Gwyneth Paltrow tobt wegen Jennifer Lawrence

Zwei Oscarpreisträgerinnen im Sexkrieg: Gwyneth Paltrow tobt angeblich vor Wut. Der Grund dafür ist der Nacktskandal um Jennifer Lawrence, die aktuell mit ihrem Ex Chris Martin liiert ist.

Offenbar ist nicht nur Jennifer Lawrence außer sich vor Wut, dass ein Hacker vor Kurzem intime Fotos von ihr veröffentlicht hat. Auch Gwyneth Paltrow, Noch-Ehefrau von Lawrences Neuem Chris Martin, hat angeblich wenig Freude an dem Nacktskandal, wie "Closer" jetzt berichtet.

Ein Insider erzählt dem britischen Magazin, dass Paltrow befürchte, dass nicht nur ihr Image an dem Skandal um die Schmuddelbildchen leiden könnte, sondern auch ihre und Chris Martins gemeinsame Kinder Moses und Apple dadurch in die Bredouille gebracht werden könnten: "Gwyneth, obwohl sie Mitleid hat, ist nicht sonderlich erfreut darüber, dass ihre Familie mit dieser Sache in Verbindung gebracht wurde."

Paltrow habe daraufhin ihrem Ex die Leviten gelesen, so der Insider weiter: "Das gab sie so auch an Chris weiter, was ihn in eine unangenehme Situation gebracht hat. Jennifer wurde gedemütigt, denn die Bilder waren privat und sicher nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Sie hat Angst davor, dass dieser Skandal eine Auswirkung auf ihre Karriere haben wird. Ihr Management befindet sich schon im Krisenmodus."

Neben Lawrences Karriere steht nun also auch ihre frische Beziehung zu Chris Martin auf dem Spiel. Der Coldplay-Sänger würde nämlich alles tun, um seine Kinder zu schützen und seine Ex zu besänftigen, ist sich der Insider sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.