23.01.2006 10:55 |

Außerirdisch

Bryant wirft 81 Punkte in einem Spiel

In der Vergangenheit war NBA-Superstar Kobe Bryant immer wieder mit Michael Jordan verglichen worden, am Sonntag drang er in die Sphären von Basketball-Legende Wilt Chamberlain vor. Bryant erzielte beim 122:104-Heimsieg seiner Los Angeles Lakers gegen die Toronto Raptors 81 Punkte - die zweitbeste Marke der NBA- Geschichte.

Lediglich die 100 Punkte, die Chamberlain 1962 gegen die New York Knicks erzielt hatte, stehen noch darüber. "Von so etwas habe ich nicht einmal träumen können. Ich habe jetzt vier Tage ohne Spiel, die werde ich auch brauchen, um das zu verdauen", sagte der Liga- Topscorer (34,8 Punkte pro Spiel), nachdem er die historische Marke mit 55 Punkten nach der Pause besiegelt hatte, ungläubig.

Bryant übertraf seine eigene Bestmarke, die er erst im Dezember auf 62 Punkte geschraubt hatte, gleich um 19 Zähler. Zuletzt hatte David Robinson 1994 in einem NBA-Spiel mehr als 70 Punkte erzielt. Bereits fünf Minuten vor Spielende trat der 27-jährige Guard als fünfter NBA-Spieler aller Zeiten dem 70-Punkte-Klub bei - einer exklusiven Gruppe, in die es Jordan nie geschafft hat.

Toronto hatte angeführt von Mike James (26 Punkte) im dritten Viertel bereits bis zu 18 Zähler Vorsprung, doch gegen Bryants Show in der zweiten Hälfte war auch der ehemalige St. Pölten-Spieler machtlos. Mit 55 Punkten nach Seitenwechsel verfehlte der Lakers-Star Chamberlains Rekord lediglich um vier Zähler.

Montag, 01. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten