Pfleger schliefen

Entzugs-Patienten feierten Drogenparty!

Peinlich! Ausgerechnet auf der Entzugsstation in der Landesnervenklinik in Linz feierten Patienten eine Drogenparty. Nachdem der Pfleger eingeschlafen war, suchten einige von ihnen den Suchtmittelschrank im Dienstzimmer heim - zwei Frauen waren schließlich so zugedröhnt, dass es schon gefährlich für sie war…

Bei der Staatsanwaltschaft Linz ist eine Anzeige gegen die Rädelsführer unter den Patienten anhängig. Demnach klaute ein Entzugspatient, während der Pfleger im Nachtdienst am Tisch sitzend eingeschlafen war, einen Schlüsselbund und öffnete damit den Suchtmittelschrank im Dienstzimmer; drei weitere Patienten standen inzwischen Schmiere.

Mit den erbeuteten Drogenersatzmedikamenten - wie Methadon und Substitol - und Spritzen veranstalteten die vier Herren, darunter ein gelernter Taschendieb, mit einem weiteren Patienten und zwei Patientinnen eine Drogenparty auf der Station H203/Illegale Drogen der Psychiatrie 2 in der Landesnervenklinik. Die gebrauchten Spritzen entsorgten sie im Restmüll, einen Teil der Medikamente versteckten sie für später. Einige der Entzugspatienten auf der 12-Betten-Station beteiligten sich jedoch nicht an der Party.

Erst um drei Uhr früh bemerkte der Pfleger, dass Medikamente aus dem Suchtmittelschrank fehlten. Die beteiligten Patienten hätten deutlich beeinträchtigt gewirkt; bei den beiden Frauen war es so schlimm, dass sie behandelt und bis zur Ausnüchterung auf Spezialstationen überwacht werden mussten…

 

 

 

Foto: Chris Koller

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol