20.01.2006 12:13 |

Belgien

Gewalttätiger Ehemann zu Sprachkurs verurteilt

Ein gewalttätiger Ehemann muss die Misshandlung seiner Frau in Belgien mit dem Besuch von Niederländisch-Kursen büßen. Sollte der Mann nicht den verordneten Sprachkurs besuchen, muss er voraussichtlich doch noch hinter Gitter.

Ein Richter in Mechelen schickte den 43-Jährigen nach Angaben der Zeitung "Het Laatste Nieuws" auf die Schulbank, weil der vor 20 Jahren zugewanderte und seither eingebürgerte Mann die wichtigste Landessprache noch immer schlecht beherrsche. Deshalb habe der Mann praktisch keine sozialen Kontakte, und dies wiederum sei der Nährboden für häusliche Gewalt, argumentierte der Richter.

Der Verurteilte hatte seine Frau geschlagen und auf die Straße geworfen. Sein Opfer war deshalb eine Zeit lang krankgeschrieben.

Richter André Van Praet verurteilte den Täter zu vier Monaten Haft auf Bewährung. Sollte der Mann nicht den verordneten Sprachkurs besuchen, muss er voraussichtlich doch noch hinter Gitter.