Mo, 18. Juni 2018

38 Millionen Liter

30.07.2014 16:13

LA: Massiver Rohrbruch setzte Straßen unter Wasser

Ein massiver Rohrbruch hat Straßen in der US-Westküstenmetropole Los Angeles geflutet und den Campus der Universität UCLA teilweise unter Wasser gesetzt. Bis zu 38 Millionen Liter Wasser schossen am Dienstag aus einer Leitung unter dem berühmten Sunset Boulevard und legten den Verkehr lahm, wie US-Medien berichteten.

Erst nach mehr als drei Stunden konnten Arbeiter die gut neun Meter hohe Fontäne abstellen. Dutzende Autos liefen voll, Treppen verwandelten sich in Wasserfälle. Dem Nachrichtensender CNN zufolge mussten mindestens drei Menschen aus Tiefgaragen gerettet werden. Mehrere gestrandete Passanten hätten außerdem mit Booten aus dem überfluteten Gelände abgeholt werden müssen. Die Ursache für den Rohrbruch ist noch unklar.

Laut "Los Angeles Times" wies die Stadtverwaltung von Los Angeles die Kritik zurück, dass das Wasser stundenlang aus der Leitung austreten konnte. Zunächst habe das richtige Ventil gefunden werden müssen, hieß es. Sonst wäre Millionen Menschen in der Metropole das Wasser abgestellt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.