Di, 19. Juni 2018

"Bin sehr stolz"

29.07.2014 11:56

Herzog bleibt weitere vier Jahre US-Co-Trainer

Österreichs Rekordnationalspieler Andreas Herzog bleibt vier weitere Jahre Co-Trainer des US-Teams. "Mein Vertrag wird um vier weitere Jahre verlängert. Da bin ich sehr stolz drauf", sagte der 45-jährige Wiener am Montagabend auf ServusTV über die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem deutschen Cheftrainer Jürgen Klinsmann.

"Es war wunderbar. Wir haben versucht, den Spielstil in den USA zu verändern. Man hat in Brasilien gesehen, wie Jürgen Klinsmann neue Systeme umsetzen und eine Mannschaft auf den Punkt topfit machen kann", meinte Herzog zum WM-Abschneiden der US-Mannschaft, die im Achtelfinale mit 1:2 nach Verlängerung an Belgien scheiterte.

"Der Fußball in den USA hat nie diese Anerkennung gehabt. Das hat sich durch die Weltmeisterschaft geändert", meinte der Ex-Internationale. Diese Entwicklung müsse nun genutzt werden.

"Es muss in naher Zukunft einen Wettbewerb wie die Champions League in den USA geben, sodass die US-Mannschaften stärker werden", forderte Herzog. "Das wäre auch für die europäischen Mannschaften sehr lukrativ, dort mitzuspielen, da dort sehr viel Geld vorhanden ist."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.