Mi, 20. Juni 2018

Ziel: Gruppe packen

29.07.2014 12:04

Plesiutschnig und Schützenhöfer wollen hoch hinaus

Im Vorjahr bei der Beachvolleyball-EM in Klagenfurt hatte Lena Plesiutschnig mit Magdalena Jirak ihre diesjährige Partnerin Katharina Schützenhöfer, die mit Babsi Hansel antrat, noch 2:0 besiegt. Heuer wollen sie beim ersten gemeinsamen Grand Slam in Klagenfurt ab Mittwoch zu Höhenflügen ansetzen. Im Nachwuchsbereich konnten sie bereits große Erfolge feiern.

Bei fünf Grand Slams sind Lena Plesiutschnig und Katharina Schützenhöfer 2014 in der Qualifikation angetreten - für die beiden 20-Jährigen war dort bislang stets Endstation. Jetzt in Klagenfurt sind sie als österreichisches Team mit den zweitmeisten Punkten fix im Hauptbewerb. "In der Quali kämpft man natürlich auch gegen die Nervösität an, immerhin wären wir bei einer Niederlage ausgeschieden. Diesmal können wir befreit aufspielen", strahlt Katharina. Das Niveau in der Qualifikation ist im Beach-Zirkus heuer noch höher als in den Jahren zuvor. Viele Teams, die es schaffen, kommen dann auch in die Top-10. "Vor allem in der zweiten Runde der Quali erwartet uns immer ein Top-Los."

Schon einen EM-Titel im Nachwuchs
Im Nachwuchsbereich haben Plesiutschnig und Schützenhöfer große Erfolge gefeiert. Sie wurden U 20-Europameisterinnen, U 19-Vizeweltmeisterinnen und holten bei der U 21-WM Bronze. Nun dürfen sie am Center Court gegen die besten Teams der Welt baggern. Plesiutschnig: "Am schönsten ist die Sicherheit, dass wir drei Spiele gegen die Topteams haben. Unser Ziel kann nur sein, die Gruppe zu schaffen. Aber es ist ein langer Weg." Für eine Top-Vorbereitung hat das Duo, wie alle anderen österreichischen Topteams, das Turnier in Long Beach (USA) ausgelassen. In Wien und Zwettl haben sie sich mit niemand geringerem als Steffi Schwaiger und ihrer neuen Partnerin Lisa Chukwuma vorbereitet.

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.